Der Nachwuchs stellt sich vor

Der HGD-Nachwuchs ist ein Zusammenschluss von Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Bereich der Geographiedidaktik tätig sind. Zentrales Anliegen ist es, effektive und ausgezeichnete Forschung zu betreiben und zu fördern. Aus diesem Grund haben wir unser Profil hinsichtlich der drei Leitprinzipien geschärft:

Vernetzung

z.B. Nachwuchstagungen, Austausch über Forschungsprojekte und Hochschullehre

Qualität

z.B. Zusammenarbeit in den Fachgruppen, Einbindung und Unterstützung durch Expert:innen

Kommunikation

z.B. Vertretung der Interessen im HGD-Vorstand, Regelmäßige Informationen via Newsletter

Die Nachwuchsarbeit wird von drei aus dem Nachwuchs gewählten Vertreter:innen koordiniert. Gleichzeitig repräsentieren sie den Nachwuchs stimmberechtigt im Gesamtvorstand des HGD. Näheres zu den Vertreter:innen und deren Wahl sowie zur Mitgliedschaft im Nachwuchs, unserem Email-Verteiler und Kontaktmöglichkeiten kannst Du hier finden: Organisation des Nachwuchses

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Nachwuchstagungen (meist im Frühjahr) findet unsere Mitgliederversammlung statt, bei der aktuelle Themen geminsam diskutiert werden. Darüber hinaus stehen die Präsentation und Weiterarbeit an Promotionsprojekten im Fokus. Außerdem werden vielfältige Workshops mit Expert:innen angeboten. Näheres dazu findest Du hier: Nachwuchs-Tagungen

Die Geographiedidaktik und ihre Forschung zeichnen sich durch eine hohe Interdisziplinarität und ein breites Spektrum an Methoden und Themen aus. Zum inhalts- und methodenbezogenen Austausch, bestehen unterschiedliche Fachgruppen, denen du gerne beitreten kannst. Eine Übersicht der Gruppen und Kontaktmöglichkeiten findest Du hier: Fachgruppen im Nachwuchs